parallax background

Fotoreise Georgien


Georgien – traumhafte Landschaften zwischen Europa und Asien

Georgien ist ein facettenreiches Land mit großartigen Naturlandschaften, einer bewegten Geschichte und unglaublich gastfreundlichen Menschen. Auf einer unvergesslichen Fotoreise Georgien entdecken wir gemeinsam die atemberaubende Schönheit dieses Landes auf der Schwelle zwischen Europa und Asien. Wir brechen auf zu den steinernen Zeugnissen der georgischen Kultur wie beispielsweise die antike Höhlenstadt Uplisziche und erkunden die wilde Schönheit des Kaukasus. Auch kulinarisch hält Georgien eine Reihe sehr delikater Überraschungen für uns bereit. Kleine Gruppen gewährleisten eine hervorragende Betreuung jedes einzelnen Teilnehmers – perfekten Voraussetzungen für einmalige Reiseerlebnisse und wunderschöne Fotos.

Fotoreise Georgien

Von Tbilissi bis in den Kaukasus

Unsere Fotoreise Georgien beginnt in Tbilissi, der lebendigen Hauptstadt Georgiens. Zu den sehenswertesten Schwerpunkten der Fotoexkursion zählen neben Synagoge, Moschee und den zahlreichen Kirchen insbesondere die malerische Altstadt und die Festung Narikala. Schöne Motive finden wir in der dekorativen Jugendstilarchitektur und auf der Prachtstraße Rustaweli-Prospekt tauchen wir ein in das moderne Zentrum der Stadt. Am dritten Tag führt uns eine Fahrt über die Georgische Heerstraße in den Großen Kaukasus. Bei der Besichtigung der Festung von Ananuri, einem Halt am Kreuzpass auf einer Höhe von 2.395 m und der Besichtigung der Dreifaltigkeitskirche Zminda Sameba präsentieren sich uns unzählige Fotomotive. Die wilde Schönheit der einzigartigen Kaukasuslandschaft halten wir in atemberaubenden Bildern fest, die eine fesselnde Faszination auf den Betrachter ausüben.

Historische Sehenswürdigkeiten & die Weinregion Kachetien

Vom UNESCO Welterbe Mzcheta reisen wir in östlicher Richtung in die einsame Steppenregion rund um das friedliche Einsiedlerkloster David Garedji und weiter in die idyllisch gelegene Stadt Sighnaghi. Von hier gelangen wir zu der ehrwürdigen Klosteranlage Bodbe, in der sich seit dem 4. Jahrhundert das Grab der Heiligen Nino befindet. Die Fotoreise Georgien führt uns entlang einsamer Landstraßen weiter in die schöne Weinregion Kachetien, in der uns neben schönen Fotomotiven auch eine Weinverkostung erwartet. Unvergessliche Eindrücke bieten sich uns bei dem Besuch des faszinierenden Vieh- und Wochenbasars von Kabali, der antiken Höhlenstadt Uplisziche oder dem bekannten Kloster Gelati. Auf der Weiterfahrt erkunden wir fotografisch die atemberaubende Schönheit der Berglandschaft Swanetiens. Die Rückfahrt in die Hauptstadt Tbilissi ist geprägt von vielen Fotostopps, die uns abschließend noch einmal die Schönheit Georgiens erleben lassen. Eine Fotoreise Georgien ist eine Reise in ein Land voller Poesie und kontrastreicher Natur, die uns dank unserer atemberaubend schönen Fotos noch lange im Gedächtnis bleiben wird. Eindrucksvolle Landschaftsaufnahmen, Porträts exotischer Menschen und Bilder der sehenswerten Architektur sind lebendige Zeugnisse der atemberaubenden Schönheit Georgiens.

Highlights

  • sehr kleine Reisegruppe (ab 3 Personen!)
  • 2 Reiseleiter
  • Treffen mit Georgischen Fotografen
  • Fast alle Mahlzeiten inklusive
  • Ausgesuchte Unterkünfte mit teilweise familiärer Atmosphäre

Reisetermine 2016:

k.A.

Reisetermine 2017:

k.A.

 

minimale Teilnehmerzahl: 3 Personen

maximale Teilnehmerzahl: 8 Personen

 

Preis

  • ab EUR k.A. pro Person im Doppelzimmer

 

 

 

 

 

 

Stefano Paterna
Stefano Paterna
Reisefotograf aus Leidenschaft, Autor und Dozent. Er gibt sein Wissen und seine Erfahrungen an Hobbyfotografen weiter – in Fotokursen vor Ort und auf ausgewählten Fotoreisen. Autor des Buches Die Fotoschule in Bildern. Fotografieren auf Reisen. Folgen Sie auf Facebook Instagram

Es können keine Kommentare abgegeben werden.