fotoreise_namibia_stefano_paterna

Fotoreise Namibia

Eine fotografische Entdeckungsreise im Land der Herero, Himba und San



  • Fotografieren im besten Licht zum Sonnenaufgang und -untergang
  • Schwerpunkt Landschaftsfotografie
  • Schwerpunkt Tierfotografie
  • Sternenfotografie bei passendem Wetter
  • kleine Reisegruppe
  • intensive Betreuung durch Stefano Paterna
Tag 1 Windhoek International Airport – Keetmanshoop / Köcherbaumwald (ca. 610 km)

Tag 2 Keetmanshoop – Lüderitzbucht (ca. 350 km)

Tag 3 Lüderitzbucht

Tag 4 Lüderitz – Sesriem (ca. 450 km)

Tag 5 Sossusvlei mit Sesriem Canyon

Tag 6 Sesriem – Swakopmund (ca. 340 km)

Tag 7 Swakopmund

Tag 8 Swakopmund – Brandberg (ca. 320 km)

Tag 9 Brandberg – Twyfelfontein (ca. 125 km)

Tag 10 Twyfelfontein – Etosha National Park (ca. 345 km)

Tag 11 Etosha National Park (ca. 200 km)

Tag 12 Etosha National Park (ca. 200 km)

Tag 13 Etosha National Park – Waterberg (ca. 340 km)

Tag 14 Waterberg – Otjiwarongo (ca. 270 km)

Tag 15 Otjiwarongo – Windhoek International Airport (ca. 260 km)


Detaillierte Reisebeschreibung:


TAG 1 Windhoek / Keetmanshoop

Ankunft am internationalen Flughafen von Windhoek am frühen Morgen.

Beginn der Reiseleistungen.

Sie treffen Ihren Guide und fahren nach Süden in Richtung Keetmanshoop. Ankunft und Check-in am späten Nachmittag. Mit einer eigens vom Eigentümer ausgestellten "Fotografen Erlaubnis" können Sie von Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang im Köcherbaumwald fotografieren.

Mittagessen exklusive, Abendessen und Übernachtung im Quiver Tree Forest Guesthouse (**)


TAG 2 Keetmanshoop / Lüderitz (ca. 350 km; +/- 06h30)

Frühstück

Vor dem Sonnenaufgang dürfen Sie noch einmal zum Köcherbaumwald zum Fotografieren. Dann fahren Sie weiter zur Lüderitzbucht. Unterwegs wird ein Stopp bei Garub eingelegt, um dort die Wüstenpferde zu fotografieren. Ankunft am späten Nachmittag.

Mittagessen exklusive, Abendessen und Übernachtung im Obelix Guesthouse (**)


TAG 3 Lüderitz

Frühstück

Mit einer extra für die Gruppe beantragten "Fotografen-Erlaubnis" fahren Sie vor Sonnenaufgang zur Geisterstadt Kolmanskuppe (Kolmanskop). Hier haben Sie genügend Zeit die Geisterstadt in Ruhe zu fotografieren bis die Touristen-Gruppen eintreffen.

Anschließend genießen Sie ein spätes Frühstück. Der Tag steht zur freien Verfügung und Sie können mit Ihrem Guide Lüderitz erkunden.

Am späten Nachmittag geht es zurück zur Geisterstadt Kolmanskuppe für eine 2. Fotosession, nachdem die Touristen-Gruppen wieder weg sind. Fotografieren in der Geisterstadt bis Sonnenuntergang.

Mittagessen exklusive, Abendessen im Nesthotel und Übernachtung im Obelix Guesthouse (**)


TAG 4 Lüderitz / Sesriem (ca. 450 km; +/- 08h30)

Frühstück

Heute steht eine lange Strecke bevor. Abfahrt spätestens um 7h00 über die landschaftlich schöne D707 bis zum Sesriem Park. Je nach Ankunftszeit besuchen Sie mit Ihrem Guide vor Sonnenuntergang die Elim Düne.

Mittagessen exklusive, Abendessen und Übernachtung in der Sossus Dune Lodge (***/****)


TAG 5 Sesriem / Sossusvlei (+/- 150 km am Tag)

Frühstück

Die Übernachtung in der Sossus Dune Lodge ermöglicht es Ihnen bereits eine Stunde vor Sonnenaufgang den Nationalpark und somit das Deadvlei und Sossusvlei zu besuchen. Diese riesige Lehmbodensenke, die von den höchsten Dünen der Welt umringt ist, stellt während des Licht- und Schattenspiels des Sonnenaufgangs einen außergewöhnlich schönen und wildromantischen Platz dar.

Sie haben die Möglichkeit auf einer dieser hohen Dünen hinaufzusteigen und sich durch diese außergewöhnliche Dünenlandschaft in eine Welt ohne Zeit versinken zu lassen. Anschließend können Sie den Sesriem Canyon besuchen, wo der Tsauchab-River über Millionen von Jahren eine tiefe Schlucht in die Sand-, Kies- und Konglomerat Schichten des Namib-Rands gegraben hat.

Mittagessen exklusive, Abendessen und Übernachtung in der Sossus Dune Lodge (***/****)


TAG 6 Sesriem / Swakopmund (ca. 340 km; +/- 07h00)

Frühstück

Am Morgen können Sie an einer fakultativen Heißluftballonfahrt über die Wüste teilnehmen oder wahlweise noch einmal zum Fotografieren ins Deadvlei fahren.

Dann führt Ihre Entdeckungsreise Namibia weiter in den Norden an die namibische Küste. Ankunft am Nachmittag in Swakopmund, das Urlaubsdorf der Namibier.

Mittagessen exklusive, Abendessen im Restaurant. Übernachtung im Bayview Resort Hotels (***/****)


TAG 7 Swakopmund

Frühstück

Am Morgen nehmen Sie an einer Bootsfahrt in der Lagune von Walfischbay teil (nicht privat). Während der Bootsfahrt haben Sie die Möglichkeit Pelikane, Robben und mit etwas Glück Delfine und Buckelwale zu fotografieren.

Am Nachmittag unternehmen Sie eine private Living Desert Tour. Auf dieser Tour lernen Sie, dass die ungastlich wirkende Wüste zahlreiches Tierleben beherbergt.

Hier stellen der Namibgecko, die Dünenechse, Blindschleichen, das Wüstenchamäleon und die Namibviper mögliche Fotomotive dar.

Mittagessen exklusive, Abendessen im Restaurant. Übernachtung im Bayview Resort Hotels (***/****)


TAG 8 Swakopmund / Brandberg (ca. 320km; +/- 5h00)

Frühstück

Frühe Abfahrt in Richtung Norden zum Brandberg, dem höchsten Berg Namibias. Sie besuchen das Ozohere Lebende Museum der Himba, wo Sie auch zu Mittag essen können (Mittagessen muss im Voraus gebucht werden). Anschließend fahren Sie zum Brandberg. Mit etwas Glück können Sie den von der Sonne glühend angestrahlten Brandberg während des Sonnenuntergangs fotografieren.

Mittagessen exklusive, Abendessen und Übernachtung in der Brandberg White Lady Lodge (**)


Tag 9 Brandberg / Twyfelfontein (ca. 125 km; +/- 3h00)

Frühstück

Am Morgen unternehmen Sie eine Wanderung am Brandberg mit Ihrem Guide. Danach fahren Sie weiter nach Twyfelfontein. Ankunft und Check-in.

Mittagessen exklusive, Abendessen und Übernachtung im Twyfelfontein Adventure Camp (***)


TAG 10 Twyfelfontein / Etoscha Nationalpark (ca. 345 km; +/- 6h00)

Frühstück

Nach dem Frühstück nehmen Sie an einer Fahrt auf der Suche nach Wüstenelefanten teil. Dieser Ausflug ist wie eine Schatzsuche mit ungewissem Ausgang. Die Wüstenelefanten sind keine eigene Art. Sie haben sich allerdings an die harten Bedingungen der Wüste angepasst.

Weiterfahrt zum Etoscha Nationalpark und erste Pirschfahrt bei Ankunft im Park. Zum Sonnenuntergang können Sie die Tiere am Wasserloch von Okaukuejo beobachten.

Der Etoscha Nationalpark ist einzigartig innerhalb Afrikas. Das Hauptmerkmal des Parks ist die Salzpfanne, die sogar aus dem Weltall sichtbar ist. Trotzdem gibt es hier eine üppige Wildtierpopulation, die sich an den Wasserlöchern versammelt, sodass Tiersichtungen garantiert sind. Zusätzlich ist der Etoscha Nationalpark einer der am zugänglichsten Reservate in Namibia und dem südlichen Afrika. Nahezu die gesamte Palette an afrikanischem Großwild ist im Park vertreten, und natürlich auch vier der "Großen Fünf" - Elefanten, Nashörner, Löwen und Leoparden.

Mittagessen exklusive, Abendessen und Übernachtung im Okaukuejo Rest Camp Standardzimmer (**)


TAG 11 Etoscha Nationalpark (+/- 150 km am Tag)

Frühstück

Früh am Morgen können Sie die Tiere, die zum Wasserloch kommen fotografieren. Zum Sonnenaufgang fahren Sie mit Ihrem Guide im privaten Tourwagen auf eine Pirschfahrt. Ankunft und Check-in im Halali Rest Camp. Eine weitere Pirschfahrt kann dann noch bis zum Sonnenuntergang weitergehen.

Optional: Nachtfahrt mit dem Halali Rest Camp (mit Aufpreis).

Mittagessen exklusive, Abendessen und Übernachtung im Halali Rest Camp Standardzimmer (**)


Tag 12 Etoscha Nationalpark (+/- 200 km am Tag)

Frühstück

Zum Sonnenaufgang unternehmen Sie eine weitere Pirschfahrt. Dann fahren Sie zum Frühstück zurück ins Camp und dann weiter in Richtung Namutoni. Sie können eine Mittagspause einlegen und fahren am Nachmittag wieder auf eine Pirsch Fahrt mit Ihrem Guide.

Mittagessen exklusive, Abendessen und Übernachtung im Namutoni Rest Camp Standardzimmer (**)


Tag 13: Etoscha / Waterberg (ca. 390 km; +/- 05h30)

Frühstück

Sie fahren weiter nach Otjiwarongo und zum Waterberg. Ankunft in der Waterberg Valley Lodge am Mittag. Am Nachmittag unternehmen Sie ein Rhino Drive mit der Lodge (nicht privat).

Mittagessen exklusive, Abendessen und Übernachtung in der Waterberg Valley Lodge (***)


Tag 14: Waterberg / Otjiwarongo (ca. 250 km: +/- 03h30)

Frühstück

Am Morgen fahren Sie nach Ombo, um ein Herero Dorf zu besuchen. Dann fahren Sie weiter in ihre Lodge. Ankunft und Check-in am Mittag.

Am Nachmittag nehmen Sie an einer Pirsch Fahrt (nicht privat) teil.

Mittagessen exklusive, Abendessen und Übernachtung in der Mount Etjo Safari Lodge (***)


Tag 15: Otjiwarongo / Windhoek Flughafen (ca. 260 km; +/- 4h00)

Frühstück

Am Morgen können Sie ein letztes Mal an einer fakultativen Pirschfahrt teilnehmen. Dann fahren Sie zurück nach Windhoek und machen eine kurze Stadtrundfahrt und werden dann zum Flughafen für Ihren Rückflug gebracht. Der Rückflug sollte nicht vor 17h00 gebucht werden.

Mittagessen exklusive

Ende der Reiseleistungen.


Bitte beachten Sie, dass sich unerwartete Situationen ergeben können, beispielsweise durch das Wetter bedingt, sodass geplante Aktivitäten oder Ausflüge nicht durchgeführt werden können oder verändert werden müssen. Der Gesamtzuschnitt der Reise bleibt aber in jedem Fall erhalten, sodass die Wetterbedingungen keinen Grund zur Reklamation darstellen.

Reisetermin 2022:

Status: Plätze frei

Termin: 10.06. - 24.06.2022

Der Termin verschiebt sich eventuell um 1 bis 2 Tage. Das hängt von den Flugplänen der Airlines ab, die im Oktober 2021 aktualisiert werden.

Teilnehmerzahl: 4 - 6

Preise:

4990,- Euro pro Person im Doppelzimmer

390,- Euro Einzelzimmerzuschlag

Hinweis für Alleinreisende: Die Buchung eines halben Doppelzimmers ist je nach Verfügbarkeit möglich. Falls zum Zeitpunkt der Reise keine Zusammenlegung mit einem gleichgeschlechtlichen Zimmerpartner möglich ist, berechnen wir einen reduzierten Einzelzimmerzuschlag von 60%.

Anzahlung: 20 % des Reisepreises. Restzahlung ca. 30 Tage vor Reisebeginn.


Kein neuer Termin oder Termin ausgebucht? Tragen Sie sich in den Newsletter weiter unten ein und Sie werden über aktuelle Veranstaltungen frühzeitig informiert.

Enthaltene Leistungen

  • intensive Betreuung durch einen professionellen Fotografen
  • Transport
  • Wagen mit Reiseleiter/Fahrer wie oben angegeben je nach Verfügbarkeit
  • Unterkunft, wie angegeben je nach Verfügbarkeit
  • Mahlzeiten und Aktivitäten wie im Programm angegeben
  • Eine Karte von Namibia und ein kleines Willkommens Geschenk pro Person
  • 15% Mehrwertsteuer
  • Transfer Flughafen – Hotel – Flughafen
  • Tourismussteuer
  • Ausflüge und Transfers wie beschrieben
  • Kompensationsbeitrag für Deinen CO₂-Fußabdruck des Flugs an atmosfair
  • Reisesicherungsschein

Nicht enthaltene Leistungen

  • An- und Abreise nach Namibia
  • Mahlzeiten und Getränke außer denen wie im Reiseprogramm beschrieben
  • Persönliche Ausgaben
  • Eintrittspreise
  • Trinkgelder
  • Reiserücktrittkosten Versicherung

Equipment

Erforderliche Fotoausrüstung  
  • Stabiles Stativ
  • Digitalkamera
  • Objektive: Weitwinkel (ca. 24mm) bis Tele (ca. 200mm)
  • Ausreichend Speicherkarten und Akkus, Ladegeräte
  • Fernauslöser
  • Stirnlampe
Nicht erforderliche Fotoausrüstung, aber empfohlen
  • Weitwinkelobjektiv (ca. 14-24mm)
  • Teleobjektiv (bis ca. 400mm oder länger)
  • Grauverlaufsfilter (Steckfiltersystem)
  • Graufilter
  • Polarisationsfilter
  • Regenschutz für die Kamera
  • Reinigungsset mit Pumpe, Mikrofasertuch, kleiner Bürste
  • Notebook für die Bildbesprechung
  • Bildbearbeitungssoftware z. B. Lightroom

Kleidung

Im Juni liegen die Temperaturen tagsüber in der Regel bei ca. 20 bis 25 Grad. Am frühen Morgen und abends ist es generell etwas kühler. Kleiden Sie sich am besten nach dem Zwiebelprinzip. Vergessen Sie keine Kopfbedeckung und Sonnenschutz mit hohem LSF mitzubringen.

Bequeme Schuhe!

Weitere Hinweise

Bei Fotoreisen empfiehlt sich grundsätzlich der Abschluss einer Kameraversicherung, einer Reiserücktrittskostenversicherung und einer Auslandskrankenversicherung.

Wir helfen Ihnen gerne bei der Vermittlung der entsprechenden Versicherung.

Bitte beachten Sie, dass sich unerwartete Situationen ergeben können, beispielsweise durch das Wetter bedingt, dass geplante Aktivitäten oder Ausflüge nicht durchgeführt werden können oder verändert werden müssen. Der Gesamtzuschnitt der Reise bleibt aber in jedem Fall erhalten, sodass die Wetterbedingungen keinen Grund zur Reklamation darstellen.




 
 

Allgemeine Hinweise zum Reiseverlauf der Fotoreise Namibia

Auf unserer Fotoreise Namibia haben Sie ausreichend Zeit und Möglichkeiten, außergewöhnliche Motive zu fotografieren. Dies entspricht ganz dem Motto: zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Das heißt für uns konkret: Wir fotografieren auch vor und nach dem Sonnenuntergang bzw. Sonnenaufgang. Die Belohnung sind ganz besondere Aufnahmen, die eben nur zu diesen Tageszeiten entstehen können. Ein Stativ ist dafür unverzichtbar.

Eine Fotoreise ist kein Fotokurs bzw. kein fotografischer Grundkurs. Als Teilnehmer einer Fotoreise sollten Sie ein Verständnis von Blende, Verschlusszeit, ISO usw. haben. Sie kennen Ihre Kamera so gut, dass Sie die vom begleitenden Fotografen vorgeschlagenen Einstellungen vornehmen können.

Auf einer Fotoreise geht es darum, Ihre fotografischen Kenntnisse zu vertiefen und zu verbessern. Dabei erhalten Sie vom begleitenden Fotografen vielseitige Tipps und zahlreiche Vorschläge für die optimale Kameraeinstellung, Komposition etc. Er steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite und beantwortet alle Ihre Fragen rund um die Fotografie. Dazu kommt eine konstruktive Kritik an Ihren Bildern, sofern Sie dies wünschen.

Interessant ist auch der Austausch unter den Teilnehmern. So erweitern Sie Ihre fotografischen Fähigkeiten am schnellsten. Eine Fotoreise bedeutet Urlaub und ausreichend Zeit, sich seinem Hobby, der Fotografie, zu widmen.

Bitte berücksichtigen Sie, dass sich aufgrund örtlicher Gegebenheiten unerwartete Situationen ergeben können, wodurch es passieren kann, dass geplante Aktivitäten und Ausflüge nicht durchgeführt werden können oder verändert werden müssen.


Stimmen zur Fotoreise Namibia

Noch keine Stimmen
 
Stefano Paterna
Stefano Paterna
Reisefotograf aus Leidenschaft, Autor und Dozent. Er gibt sein Wissen und seine Erfahrungen an Hobbyfotografen weiter – in Fotokursen vor Ort und auf ausgewählten Fotoreisen. Autor der Bücher Urbane Fotografie, Die Fotoschule in Bildern - Fotografieren auf Reisen und Fotoscout Venedig. Markenbotschafter für Kase Filters Deutschland.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.