Fotoreise-Sizilien

Fotoreise Sizilien

Kulturelle Vielfalt, historische Stätten und unglaublich gutes Essen machen diese Fotoreise zu einem einzigartigen Erlebnis

Fotoreise Sizilien - Vulkane und Inseln

  • Fotografieren im besten Licht zum Sonnenaufgang und -untergang
  • Landschaftsfotografie
  • Streetphotography und Architekturfotografie in den Orten
  • kleine Reisegruppe
  • Wir besuchen alle 7 Hauptinseln des Archipels
  • Lipari - azurblaue Buchten und traumhafte Strände
  • Die Fumarolen auf der Insel Vulcano und der Gran Cratere
  • Salina - Das grüne Paradies
  • Panarea und Stromboli
  • Alicudi und Filicudi
  • Ätna - Der höchste Vulkan Europas
Tag 1, Sonntag

Individuelle Ankunft am Flughafen Catania und Fahrt zum Hotel. Je nach Ankunftszeit haben Sie schon die Möglichkeit, die Stadt mit ihrer interessanten, barocken Architektur in Eigenregie zu entdecken. Unser Hotel ist dafür ideal im Zentrum der Stadt gelegen.

Am Abend findet die Kurseinführung statt und wir gehen anschließend zum Abendessen in ein nettes Restaurant in Catania.

Übernachtung in Catania.

Tag 2, Montag

Wir verlassen Catania mit dem nur für die Gruppe zur Verfügung stehendem Fahrzeug und fahren nach Milazzo. Dort nehmen wir die Fähre nach Lipari.

Die Insel Lipari bildet für die nächsten Tage unsere Basis von der wir das Archipel der Äolischen Inseln erkunden werden. Am Nachmittag haben wir genügend Zeit die Insel Lipari mit unserem Fahrzeug ausgiebig zu erkunden und zu fotografieren. Zum Sonnenuntergang fotografieren wir von einem der besten Aussichtspunkte der Insel.

Tag 3, Dienstag

Heute nehmen wir ein Ausflugsboot und steuern die Inseln Alicudi und Filicudi an. Alicudi ist die am spärlichsten bewohnte Insel und es gibt keine Straßen und Autos. Die meisten Transporte werden auch heute noch mit dem Esel unternommen. Die knapp 100 Einwohner leben vom Fischfang, Landwirtschaft und Tourismus. Auf Filicudi haben wir die Möglichkeit die Überreste aus der Bronzezeit des Dorfes Capo Graziano zu besichtigen.

Tag 4, Mittwoch

Der heutige Tag steht uns ganz für den Besuch der Insel Vulcano zur Verfügung. Mit der Fähre setzen wir nach ca. 15 Minuten Fahrt nach Vulcano über und wir werden schon von den Gerüchen der Fumarolen, die wir ausgiebig Fotografieren werden, willkommen geheißen. Wer mag, hat auf Vulcano die Möglichkeit für ein ausgiebiges Schlammbad. Gemeinsam besteigen wir den Gran Cratere und benötigen für den Aufstieg unbedingt vernünftiges Schuhwerk und ca. eine Stunde.

Tag 5, Donnerstag

Am fünften Tag unserer Fotoreise nehmen wir wieder das Ausflugsboot und besuchen Panarea und Stromboli. Panarea ist die kleinste und älteste Vulkanformation des Archipels. Während der Sommermonate gehört Panarea zu den bekanntesten Inseln in Italien bei denen zahlreiche Prominente aus der ganzen Welt anzutreffen sind. Wenig später brechen wir in Richtung Stromboli auf. Der Vulkan der von seinen Bewohnern ehrfürchtig nur "Iddu" genannt wird gehört zu den aktivsten Vulkanen der Erde. Die Insel hat eine Bevölkerung von ca. 500 Menschen und wir haben ausreichend Zeit im Ort Stromboli zu fotografieren. Kurz vor Sonnenuntergang gehen wir zurück auf das Boot, um uns auf die Nordwestseite der Insel zu begeben von der wir eine gute Sicht auf die "Sciara del Fuoco" der sogenannten Feuerrutsche. Vom Wasser aus haben wir den besten Blick auf die Feuerrutsche von der manchmal flüssige Lava bis ins Meer fließt. Das Fotografieren gestaltet sich mit der zunehmenden Dunkelheit vom Boot recht schwierig, aber das Erlebnis ist einfach überwältigend. Das sind die Momente, bei denen ich auch einmal die Kamera beiseite lege und einfach nur die Sicht genieße.

Tag 6, Freitag

Salina steht als letzte Insel des Archipels auf unserem heutigen Programm. Wir fahren mit der Schnellfähre in ca. einer halben Stunde nach Salina und es steht uns dann auf der Insel ein privater Transport zur Verfügung. Salina gilt als die "grüne Insel", weil sie als einzige über eine Süßwasserquelle verfügt. In Pollara, einem der Orte auf Salina wurde der Film "Der Postmann" gedreht und wir haben die Möglichkeit einige der Drehorte aufzustöbern.

Tag 7, Samstag

Am Morgen verlassen wir das Inselparadies und fahren zurück in Richtung Catania und weiter zum Ätna. Wir Fotografieren alte Lavaflüsse und einige von der Lava zerstörten und verlassenen Häuser. Auf 1900 Metern Höhe befindet sich das Refugio Sapienza, wo wir unser Fahrzeug parken und in die Seilbahn umsteigen, die uns bis auf 2475 Metern Höhe bringt. Für die letzten Meter steigen wir in Spezialfahrzeuge um, die uns das letzte Stück auf eine Höhe von 2891 Metern zur "Torre Del Filosofo" bringen. Ein erfahrener Guide führt uns an einen nahegelegenen Kraterrand, an dem wir Fumarolen aus der Nähe fotografieren können.

Nach unserem Abstieg zurück zum Refugio Sapienza bleiben wir je nach Lichtstimmung bis zum Sonnenuntergang und Fotografieren am Silvestri Krater. Danach fahren wir zu unserem Hotel in Catania und haben unser letztes, gemeinsames Abendessen.

Tag 8, Sonntag

Am Sonntag endet unsere Fototour Sizilien und die Gruppe wird gegen 9:00 Uhr zum Flughafen Catania gefahren.

Bitte beachten Sie, dass sich unerwartete Situationen ergeben können, beispielsweise durch das Wetter bedingt, dass geplante Aktivitäten oder Ausflüge nicht durchgeführt werden können oder verändert werden müssen. Der Gesamtzuschnitt der Reise bleibt aber in jedem Fall erhalten.

Status: Keine Anmeldung mehr möglich

Reisetermin: Sonntag 14.10. bis Sonntag 21.10.2018

Teilnehmerzahl: 4 bis 7

Preise:

-,- Euro pro Person im Doppelzimmer inkl. Frühstück

-,- Euro im Einzelzimmer inkl. Frühstück

Hotel In Catania: ***

Hotel auf Lipari: ***

Eigenanreise!


Kein neuer Termin oder Termin ausgebucht? Tragen Sie sich in den Newsletter weiter unten ein und Sie werden über aktuelle Veranstaltungen frühzeitig informiert.

Enthaltene Leistungen

  • intensive Betreuung durch einen professionellen Fotografen
  • Transport vor Ort im Kleinbus
  • Flughafentransfer am Abreisetag zum Flughafen Catania in der Reisegruppe
  • Alle Fahrten mit der Fähre und alle Bootsausflüge laut Beschreibung
  • Ausflug zum Ätna (Seilbahn, Spezialfahrzeug und Guide)
  • 3 Sterne Hotel in Catania inkl. Frühstück
  • 3 Sterne Hotel auf Lipari inkl. Frühstück
  • Tourismussteuer für 7 Nächte
  • Reisesicherungsschein

Nicht enthaltene Leistungen

  • An- und Abreise nach Catania
  • Persönliche Ausgaben
  • Eintrittspreise
  • Essen und Getränke
  • Trinkgelder
  • Reiserücktrittkosten Versicherung

Equipment

  • Stabilies Stativ
  • Digitalkamera
  • Objekttive: Weitwinkel (ca. 24mm) bis Tele (ca. 200mm besser 300mm)
  • Ausreichend Speicherkarten und Akkus, Ladegeräte
  • Grauverlaufsfilter von Vorteil
  • Stirnlampe
  • Notebook für die Bildbesprechung
  • Bildbearbeitungssoftware z.B. Lightroom

Kleidung

Dem Wetter entsprechende Kleidung. Tagsüber kann es noch recht warm sein. Am frühen Morgen und Abends ist es aber schon recht kühl. Für den Ausflug auf den Ätna ist warme Kleidung unbedingt erforderlich.

Festes Schuhwerk für den optionalen Aufstieg auf den Gran Cratere.

Weitere Hinweise

Bei Fotoreisen empfiehlt sich grundsätzlich der Abschluss einer Kameraversicherung, Reiserücktrittkosten-Versicherung und einer Auslandskrankenversicherung.

Wir helfen Ihnen gerne bei der Vermittlung der entsprechenden Versicherung.

Fotoreise Sizilien - Rundreise

  • Fotografieren im besten Licht zum Sonnenaufgang und -untergang
  • Landschaftsfotografie
  • Streetphotography und Architekturfotografie in den Orten
  • kleine Reisegruppe
  • Der berühmte Fischmarkt von Catania
  • Syrakus
  • Das Tal der Tempel Agrigent
  • UNESCO Weltkulturerbe Noto
  • Piazza Armerina
  • Taormina
  • Enna
  • Cefalù
  • Palermo und Monreale
Tag 1, Sonntag

Individuelle Ankunft am Flughafen Catania und Fahrt zum Hotel. Je nach Ankunftszeit haben Sie schon die Möglichkeit, die Stadt mit ihrer interessanten, barocken Architektur in Eigenregie zu entdecken. Unser Hotel ist dafür ideal im Zentrum der Stadt gelegen.

Am Abend findet die Kurseinführung statt und wir gehen anschließend zum Abendessen in ein nettes Restaurant in Catania.

Übernachtung in Catania.

Tag 2, Montag

Catania bildet für die nächsten Tage unsere Basis von der wir den Osten Siziliens erkunden und fotografieren werden. Am Morgen besuchen wir den farbenfrohen Fischmarkt und anschließend das historische Zentrum von Catania. Am frühen Nachmittag verlassen wir Catania und fahren nach Noto. Noto ist ein UNESCO Weltkulturerbe und einer der schönsten sizilianischen Barockstädte. Im Jahre 1693 wurde das alte Noto durch ein Erdbeben zerstört und das heutige Noto entstand 16 Kilometer entfernt unter Beteiligung zahlreicher namhafter Baumeister. Nach einer leichten Stärkung in einer der besten Eisdielen Italiens verlassen wir Noto und fahren in das ca. 40 km entfernte Syrakus. Mehr als jede andere Stadt verkörpert Syrakus die zeitlose Schönheit Siziliens: barocke Piazzas sind voller Cafétische und enge Gässchen führen zum Meer. Beinahe 2500 Jahre an Geschichte lassen sich in Syrakus bestaunen. Durch den Besuch des Parco Archeologico della Neapolis werden wir dies auch fotografisch festhalten.

Tag 3, Dienstag

Das griechische Theater in Taormina bildet den fotografischen Einstieg in unseren Tag. Die Stadt liegt hoch über dem Ionischen Meer und hat als beeindruckende Kulisse im Hintergrund den Ätna. Am Nachmittag fahren wir zum Ätna. Wir Fotografieren alte Lavaflüsse und einige von der Lava zerstörten und verlassenen Häuser. Auf 1900 Metern Höhe befindet sich das Refugio Sapienza, wo wir unser Fahrzeug parken und die in der Nähe befindlichen Krater fotografieren können. Je nach Lichtstimmung bleiben wir bis zum Sonnenuntergang und Fotografieren am Silvestri Krater.

Tag 4, Mittwoch

Wir verlassen heute Catania als unsere Basis und fahren zu unserem Hotel in Cefalú. Auf dem Weg dorthin legen wir in Piazza Armerina einen Stop ein, wo wir die Villa Romana del Casale besuchen werden. Diese aus dem 3. und 4. Jh. stammende römische Villa wurde erst 1929 richtig entdeckt. Zu besichtigen ist ein Teil der etwa 50 Räume im Herrenhaus, wo heute noch prächtige Mosaikböden von einer Fläche 3.500 qm erhalten sind.

Nach unserem Check-In in Cefalù werden wir diesen wundervollen Ort fotografisch erkunden.

Übernachtung in Cefalù.

Tag 5, Donnerstag

Nach dem Frühstück fahren wir nach Palermo, der seit Jahrtausenden ein Schmelztiegel der Kulturen darstellt und einen facettenreichen Mix aus byzantinischen Mosaiken und arabischen Kuppeln bietet. Neben dem bunten Treiben auf einem der beliebtesten Märkte Palermos besuchen wir weitere Highlights der Stadt. Am Nachmittag fahren wir nach Monreale. Der Ort liegt an einem Hang und bietet einen sehenswerten Blick über Palermo und mit der Cattedrale di Monreale einen der größten kulturellen Schätze Siziliens.

Tag 6, Freitag

Heute fahren wir nach Enna, dem sogenannten Nabel Siziliens. In der Altstadt haben wir genügend Zeit zum Fotografieren und besuchen das Castello di Lombardia, eines der größten sizilianischen Kastelle und den Dom von Enna mit seinen interessanten Holzdecken. Am Nachmittag brechen wir in Richtung Agrigent auf und besuchen das UNESO-Weltkulturerbe das Tal der Tempel.

Tag 7, Samstag

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des Parco delle Madonie. Die Madonien sind ein Outdoor-Paradies und für das langsame Erkunden wie geschaffen. Überragt wird die Region vom Pizzo Carbonara und mit 1979 Metern Höhe der zweithöchste Berg Siziliens. Hier finden wir einige Bergdörfer, die bis heute vom Tourismus beinahe komplett links liegen gelassen werden. Für uns fotografisch umso interessanter.

Tag 8, Sonntag

Leider ist heute der letzte Tag unserer Fotoreise und wir verlassen am morgen Cefalú und fahren zum Flughafen Catania. Für die Fahrt brauchen wir ungefähr 2 1/2 Stunden. Ihre Rückflüge sollten daher nicht vor 13.00 Uhr sein.

Bitte beachten Sie, dass sich unerwartete Situationen ergeben können, beispielsweise durch das Wetter bedingt, dass geplante Aktivitäten oder Ausflüge nicht durchgeführt werden können oder verändert werden müssen. Der Gesamtzuschnitt der Reise bleibt aber in jedem Fall erhalten.

Status: Keine Anmeldung mehr möglich

Reisetermin: Sonntag 21.10. bis Sonntag 28.10.2018

Teilnehmerzahl: 4 bis 7

Preise:

-,- Euro pro Person im Doppelzimmer inkl. Frühstück

-,- Euro im Einzelzimmer inkl. Frühstück

Hotel In Catania: ***

Hotel in Cefalù: ****

Eigenanreise!


Kein neuer Termin oder Termin ausgebucht? Tragen Sie sich in den Newsletter weiter unten ein und Sie werden über aktuelle Veranstaltungen frühzeitig informiert.

Enthaltene Leistungen

  • intensive Betreuung durch einen professionellen Fotografen
  • Transport vor Ort im Kleinbus
  • Flughafentransfer am Abreisetag zum Flughafen Catania in der Reisegruppe
  • 3 Sterne Hotel in Catania inkl. Frühstück
  • 4 Sterne Hotel in Cefalù inkl. Frühstück
  • Tourismussteuer für 7 Nächte
  • Reisesicherungsschein

Nicht enthaltene Leistungen

  • An- und Abreise nach Catania
  • Persönliche Ausgaben
  • Eintrittspreise
  • Essen und Getränke
  • Trinkgelder
  • Reiserücktrittkosten Versicherung

Equipment

  • Stabilies Stativ
  • Digitalkamera
  • Objekttive: Weitwinkel (ca. 24mm) bis Tele (ca. 200mm besser 300mm)
  • Ausreichend Speicherkarten und Akkus, Ladegeräte
  • Grauverlaufsfilter von Vorteil
  • Stirnlampe
  • Notebook für die Bildbesprechung
  • Bildbearbeitungssoftware z.B. Lightroom

Kleidung

Dem Wetter entsprechende Kleidung. Tagsüber kann es noch recht warm sein. Am frühen Morgen und Abends ist es aber schon recht kühl.

Weitere Hinweise

Bei Fotoreisen empfiehlt sich grundsätzlich der Abschluss einer Kameraversicherung, Reiserücktrittkosten-Versicherung und einer Auslandskrankenversicherung.

Wir helfen Ihnen gerne bei der Vermittlung der entsprechenden Versicherung.

Allgemeine Hinweise zum Reiseverlauf der Fotoreise Sizilien

Auf unserer Fotoreise Sizilien haben Sie ausreichend Zeit und Möglichkeiten, außergewöhnliche Motive zu fotografieren. Dies entspricht ganz dem Motto: zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Das heißt für uns konkret: Wir stehen früh auf – noch vor Sonnenaufgang – und fotografieren auch am Abend vor und nach dem Sonnenuntergang. Die Belohnung sind ganz besondere Aufnahmen, die eben nur zu diesen Tageszeiten entstehen können. Ein Stativ ist dafür unverzichtbar.

Eine Fotoreise ist kein Fotokurs bzw. kein fotografischer Grundkurs. Als Teilnehmer einer Fotoreise sollten Sie ein Verständnis von Blende, Verschlusszeit, ISO usw. haben. Sie kennen Ihre Kamera so gut, dass Sie die vom begleitenden Fotografen vorgeschlagenen Einstellungen vornehmen können.

Auf einer Fotoreise geht es darum, Ihre fotografischen Kenntnisse zu vertiefen und zu verbessern. Dabei erhalten Sie vom begleitenden Fotografen vielseitige Tipps und zahlreiche Vorschläge für die optimale Kameraeinstellung, Komposition etc. Er steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite und beantwortet alle Ihre Fragen rund um die Fotografie. Dazu kommt eine konstruktive Kritik an Ihren Bildern, sofern Sie dies wünschen.

Interessant ist auch der Austausch unter den Teilnehmern. So erweitern Sie Ihre fotografischen Fähigkeiten am schnellsten. Eine Fotoreise bedeutet Urlaub und ausreichend Zeit, sich seinem Hobby, der Fotografie, zu widmen.

Bitte berücksichtigen Sie, dass sich aufgrund örtlicher Gegebenheiten unerwartete Situationen ergeben können, wodurch es passieren kann, dass geplante Aktivitäten und Ausflüge nicht durchgeführt werden können oder verändert werden müssen.

Stefano Paterna
Stefano Paterna
Reisefotograf aus Leidenschaft, Autor und Dozent. Er gibt sein Wissen und seine Erfahrungen an Hobbyfotografen weiter – in Fotokursen vor Ort und auf ausgewählten Fotoreisen. Autor der Bücher Urbane Fotografie, Die Fotoschule in Bildern - Fotografieren auf Reisen und Fotoscout Venedig. Markenbotschafter für Kase Filters Deutschland.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.

Datenschutz
Stefano Paterna photography, Inhaber: Stefano Paterna (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Stefano Paterna photography, Inhaber: Stefano Paterna (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.