parallax background

Fotokurs Langzeitbelichtung – Niederlande

Der Schwerpunkt im Fotokurs Langzeitbelichtung – Niederlande liegt im Fotografieren mit Graufiltern (ND-Filtern).
 

Fotokurs mit Schwerpunkt Langzeitbelichtung

Das Wasser und der Himmel sind zwei Elemente, die durch eine Langzeitbelichtung komplett transformiert werden können.

Lassen Sie den Verschluss etwas länger geöffnet und es findet eine bemerkenswerte Veränderung statt. Wenn Sie nun auch noch die Farbe reduzieren oder komplett weglassen, wirken die Objekte im Bild nahezu abstrakt gegenüber dem Vordergrund und Hintergrund.

Minutenlange Belichtungszeiten lassen das Wasser spiegelglatt wirken, eine Brandung wird zu einem mystischen Nebel. Die Wolken ziehen durch das Bild und werden zu einem Hintergrund, der bedrohlich oder aber auch friedlich wirken kann.

 
Fotokurs Langzeitbelichtung und Filterfotografie
 

Kursinhalte

Während des Workshops Langzeitbelichtung in den Niederlanden lernen Sie, wie das passende Motiv auswählen und den richtigen Umgang mit Graufilter.

- Filterarten (Verlaufsfilter, Graufilter und Polarisatonsfilter)

- Fotografieren mit Filtern

- Auswirkungen durch den Einsatz mit Filtern

- Langzeitbelichtung

- Kameraeinstellungen für das Arbeiten mit dem Stativ

Notwendiges Equipment

- Digitalkamera mit manuellem Modus

- Sucherabdeckung für die Kamera

- Filter und Filtersysteme (falls vorhanden)

- Kabelauslöser/ Fernauslöser

- Stativ

- voller Kamera-Akku und ggfs. mehrere Ersatzakkus

- leere Speicherkarte

Voraussetzungen

Nur für Teilnehmer mit Vorkenntnissen in Blende und Verschlusszeit

Digitalkamera mit manuellem Modus

Höchste Kundenzufriedenheit Stefano Paterna Bewertungen Auf Google bewerten uns unsere Kunden mit 5 von 5 Sternen.

Auf Facebook mit 5 von 5 Sternen.
Auf Tripadvisor mit 5 von 5 Sternen.

 
 
  • Fotografieren im besten Licht zum Sonnenaufgang und -untergang
  • Schwerpunkt Filterfotografie
  • Schwerpunkt Küstenfotografie
  • kleine Reisegruppe
  • intensive Betreuung durch Stefano Paterna
Tag 1, Freitag

Individuelle Anreise der Teilnehmer. Mitfahrgelegenheit von Köln möglich.

Um 18:00 Uhr findet die Kurseinführung statt und wir gehen anschließend zum Abendessen in ein nettes Restaurant in der Nähe des Hotels.

Tag 2, Samstag

Fotografieren im besten Licht zum Sonnenaufgang. Danach geht es zurück ins Hotel zum Frühstücken.

Tagsüber Langzeitbelichtungen mit dem Graufilter.

Fotografieren im besten Licht zum Sonnenuntergang.

Tag 3, Sonntag

Wir stehen ein letztes Mal früh auf, um zum Sonnenaufgang zu fotografieren.

Danach geht es zurück ins Hotel zum Frühstücken.

Wir unternehmen unseren letzten Ausflug, um Langzeitbelichtungen zu fotografieren.

Der Fotoworkshop endet gegen 14:00 Uhr. Individuelle Abreise.

Bitte beachten Sie, dass sich unerwartete Situationen ergeben können, beispielsweise durch das Wetter bedingt, dass geplante Aktivitäten oder Ausflüge nicht durchgeführt werden können oder verändert werden müssen. Der Gesamtzuschnitt der Reise bleibt aber in jedem Fall erhalten.

Reisetermin 2021:

Status: AUSGEBUCHT

Termin: Freitag 19. März bis Sonntag 21. März 2021

Teilnehmerzahl: maximal 5

Preise:

499,- Euro pro Person im Doppelzimmer inkl. Frühstück

559,- Euro im Einzelzimmer inkl. Frühstück

Wir wohnen in einem 4 Sterne Hotel in Zoutelande

Eigenanreise!


Kein neuer Termin oder Termin ausgebucht? Tragen Sie sich in den Newsletter weiter unten ein und Sie werden über aktuelle Veranstaltungen frühzeitig informiert.

Enthaltene Leistungen

  • intensive Betreuung durch einen professionellen Fotografen
  • Transport vor Ort
  • 2 Übernachtungen inkl. Frühstück im 4 Sterne Hotel
  • Tourismussteuer
  • Ausflüge und Transfers wie beschrieben
  • Reisesicherungsschein

Nicht enthaltene Leistungen

  • An- und Abreise zum Hotel
  • Mahlzeiten und Getränke außer denen wie im Reiseprogramm beschrieben
  • Persönliche Ausgaben
  • Eintrittspreise
  • Trinkgelder
  • Reiserücktrittkosten Versicherung

Equipment

Erforderliche Fotoausrüstung
  • Stabiles Stativ
  • Digitalkamera
  • Objektive: Weitwinkel (ca. 24mm) bis Tele (ca. 200mm)
  • Ausreichend Speicherkarten und Akkus, Ladegeräte
  • Graufilter, verschiedene Stärken
  • Grauverlaufsfilter
  • Polarisationsfilter
  • Fernauslöser
  • Stirnlampe
Nicht erforderliche Fotoausrüstung, aber empfohlen
  • Weitwinkelobjektiv (ca. 14-24mm)
  • Regenschutz für die Kamera
  • Reinigungsset mit Pumpe, Mikrofasertuch, kleiner Bürste

Kleidung

Am frühen Morgen und abends ist es generell etwas kühler. Kleiden Sie sich am besten nach dem Zwiebelprinzip.

Gummistiefel!

Regenschutz

Weitere Hinweise

Bei Fotoreisen empfiehlt sich grundsätzlich der Abschluss einer Kameraversicherung, einer Reiserücktrittskostenversicherung und einer Auslandskrankenversicherung.

Wir helfen Ihnen gerne bei der Vermittlung der entsprechenden Versicherung.

Bitte beachten Sie, dass sich unerwartete Situationen ergeben können, beispielsweise durch das Wetter bedingt, dass geplante Aktivitäten oder Ausflüge nicht durchgeführt werden können oder verändert werden müssen. Der Gesamtzuschnitt der Reise bleibt aber in jedem Fall erhalten, sodass die Wetterbedingungen keinen Grund zur Reklamation darstellen.

 

Kursleiter

Kursleiter ist der professionelle Reisefotograf Stefano Paterna, der Ihnen anschaulich und unterhaltsam die wichtigen Aspekte Fotografieren im richtigen Licht, Komposition und die Kritikfähigkeit in Bezug zu den eigenen Bildern näher bringt. Er wird Sie nicht nur mit seiner Leidenschaft für die Fotografie anstecken, sondern Ihnen auch zahlreiche Foto-Tipps aus der Praxis vermitteln, damit Sie dauerhaft Ihre fotografischen Fähigkeiten verbessern.

Sie lernen in seinen Fotokursen die Zutaten für das Gelingen außergewöhnlicher Bilder kennen. Im Anschluss bietet sich ein weiterführender Fotoworkshop oder eine Fotoreise an. Auf einer spannenden Fotoreise haben Sie mit Gleichgesinnten ausreichend Zeit, außergewöhnliche Motive zu fotografieren.

Urbane Fotografie Stefano Paterna
 
 
 

Tipps für Langzeitbelichtungen

Das Wetter entscheidet maßgeblich, ob sich Langzeitaufnahmen lohnen.

Benutzen Sie ein stabiles Stativ. Setzen Sie Holzbrettchen unter den Stativfüßen ein, wenn Sie das Stativ in den Sand oder Matsch stellen. Damit verhindern Sie ein Absinken während der Aufnahme.

Wenn Sie sich für ein Motiv entschieden haben, dann müssen Sie den Autofokus ausschalten und manuell fokussieren. Wählen Sie den Bildausschnitt großzügig. Einige Filter führen zu Randabschattungen. Diese müssen Sie später beschneiden.

Fotografieren Sie bei Belichtungszeiten länger als 30 Sekunden im Bulb-Modus.

Wählen Sie niedrige ISO-Werte, um das Bildrauschen zu minimieren.

Nutzen Sie einen Kabelauslöser.

Prüfen Sie, ob sich auch ein Verlaufsfilter für die Aufnahme anbietet.

Berechnen Sie die notwendige Belichtungszeit mit einer App.

Prüfen Sie die Aufnahme und entscheiden Sie im eigenen Ermessen, ob die Belichtungszeit verkürzt oder verlängert werden muss.

 
 

Stimmen zum Fotokurs Langzeitbelichtung und Filterfotografie

noch keine Stimmen
Stefano Paterna
Stefano Paterna
Reisefotograf aus Leidenschaft, Autor und Dozent. Er gibt sein Wissen und seine Erfahrungen an Hobbyfotografen weiter – in Fotokursen vor Ort und auf ausgewählten Fotoreisen. Autor der Bücher Urbane Fotografie und Die Fotoschule in Bildern - Fotografieren auf Reisen.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.