parallax background

Fotoreise Kirgisistan

Nomaden, Berge und wilde Pferde

Erleben und fotografieren Sie mit uns die aufregendsten Orte in Kirgisistan




  • Schwerpunkt Reportagefotografie
  • Landschaftsfotografie
  • kleine Reisegruppe
  • intensive Betreuung durch Stefano Paterna
Tag 1 – Abflug


Tag 2 - Ankunft Bishkek

Start der Reiseleistungen

Flughafenempfang und Transfer zum Hotel. Die Zimmer sind bei unserer Ankunft sofort verfügbar. Gegen Mittag Treffpunkt in der Lobby und Kurseinführung.

Stadtrundfahrt und Spaziergang.

Bischkek, die Hauptstadt von Kirgisistan, grenzt an das Tian-Shan-Gebirge in Zentralasien. Sie ist das Tor zum Kirgisischen Gebirge und zum Ala-Artscha-Nationalpark mit Gletschern und Wanderwegen.

Inkludiert: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Übernachtung im 4 Sterne Hotel


Tag 3 - Bishkek - Son Kul See

Frühstück im Hotel.

Abfahrt in Richtung Son Kul See, auch als "der letzte See" bekannt. Auf dem Weg besuchen wir den Burana Tower in der Nähe des Ortes Tokmok. Entlang der Straße in Richtung Son Kul See befindet sich die Boom-Schlucht, der Orto Tokoi-Stausee und der Kalmak Ashuu-Pass (3445 m). Der Songköl liegt inmitten einer weiten, flachen Mulde oberhalb der Baumgrenze. Die umgebende Hochebene, auf der nur Gräser und Kräuter wachsen, wird in den Sommermonaten von Tausenden Schafen und Pferden beweidet, deren Hirten mit ihren Familien für die Weidesaison ihre Jurten auf den Weiden aufstellen. Wir werden in der Lage sein, die lokalen Hirten mit den grasenden Herden zu fotografieren.

Abendessen und Übernachtung im Yurt Camp. Jede Yurte bietet Platz für 3 - 4 Personen und ist mit Matratzen, Laken, Kissen,Decke und Schlafsack ausgestattet.

Inkludiert: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Übernachtung im Yurt Camp (Gemeinschaftsbad)


Tag 4 - Son Kul See

Fotografieren zum Sonnenaufgang am Son Kul See

Frühstück im Camp.

Fotografieren am See und Besuch der lokalen Nomaden Familien. Am Nachmittag fotografieren wir den traditionellen Pferdesport, der als Kok-Boru bekannt ist. Am späten Nachmittag fahren wir mit dem Kleinbus zum 33 Parrots Gebirgspass, um den Sonnenuntergang zu fotografieren. Vorher haben wir die Möglichkeit einen kleinen Wasserfall zu fotografieren.

Inkludiert: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Übernachtung im Yurt Camp (Gemeinschaftsbad)


Tag 5 - Son Kul See - Ming Kush - Kyzyl Oi

Frühstück im Camp.

Die Reise geht weiter entlang der Berge durch das Tal von Karakeche bis in die Stadt Chaek. Von dort aus nehmen wir den Weg zum halb verlassenen Dorf Ming Kush, wo wir den Nachmittag mit Fotografieren verbringen werden. Wir werden genügend Zeit haben, Ming Kush zu entdecken und zu fotografieren. Ming Kush ist ein Dorf im Distrikt Jumgal in der Region Naryn in Kirgisistan. Die Einwohnerzahl betrug 2009 3.353. Es befindet sich in einem engen Min-Kush-Tal am rechten Ufer des Min-Kush-Flusses, etwa 45 km südlich von Chaek. Hier befindet sich eine ehemalige Uranmine. Weiterfahrt nach Kyzyl Oi. Kyzyl-Oi unterscheidet sich stark von den anderen Bergdörfern in Kirgisistan. Es existierte schon vor der Großen Sozialistischen Revolution und hat daher mit seinen rötlichen Lehmhäusern seinen ausgeprägten zentralasiatischen Charakter bewahrt. Kyzyl-Oi liegt in einer engen Schlucht am Flussufer des mächtigen Flusses Kokomeren, etwa 40 km südlich von Suusamyr an der Straße zum Dorf Kochkor und zum Son-Kol-See (beide in der Region Naryn) und etwa 200 km von Bischkek entfernt. Die Höhe beträgt 1.800 Meter über dem Meeresspiegel. hier öffnet sich ein Tal etwas, um eine Mulde zu bilden, die von den hohen roten Bergen umgeben ist, die dem Ort seinen Namen gaben. Kyzyl bedeutet auf Kirgisisch „rot“.

Abendessen und Übernachtung bei einer einheimischen Familie in privaten Zimmern mit Gemeinschaftsbad und Dusche.

Inkludiert: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Übernachtung bei einer einheimischen Familie (Privatzimmer mit Gemeinschaftsbad)


Tag 6 - Kyzyl Oi - Suusamyr - Toktogul Reservoir

Frühstück bei der einheimischen Familie.

Abfahrt in Richtung Suusamyr-Tal. Das Suusamyr-Tal ist ein Hochsteppenplateau in 2200 Metern Höhe. Obwohl nur etwa 160 Kilometer von Bischkek entfernt, zählt es zu den abgelegensten und selten besuchten Regionen Kirgisistans. Die Erkundung des Tals eröffnet uns die Möglichkeit für sehr gute Fotoaufnahmen. Fotografieren von Pferdeherden und die Yurten der Züchter. Weiterfahrt in Richtung Toktogul Reservoir. Die Fahrt geht entlang des Naryn Flusses. Der See befindet sich in einem Biosphären Reservat.

Inkludiert: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Übernachtung in einem Gästehaus (Privatzimmer mit privatem Bad)


Tag 7 - Toktogul Reservoir - Arslanbob

Fotografieren zum Sonnenaufgang

Die Toktogul-Talsperre ist die größte Talsperre in Kirgisistan. Sie wurde 1975 am mittleren Naryn, einem Nebenfluss des Syrdarja, erbaut und ist benannt nach Toktogul Satylganov (1864–1933) und nach der Stadt Toktogul, die östlich des Stausees liegt.

Nach dem Frühstück Abfahrt ins Fergana-Tal. Die Bevölkerung des Ferghanatals ist mannigfaltig und umfasst Usbeken, Kirgisen, Tadschiken, Tataren und Menschen eines großen Teils der Minderheiten Zentralasiens. Wir fahren weiter zum Dorf Arslanbob am Fuße des Mount Babash Ata 4427m. In der Nähe des Dorfes gibt es einen riesigen Walnuss-Wald. Wir unternehmen eine Panorama-Jeep-Tour durch den Walnusswald in Arslanbob mit außergewöhnlichen russischen Militärfahrzeugen UAZ und GAZ. Besichtigung mehrerer Panoramapunkte einschließlich kleiner und großer Wasserfälle. Wir besuchen auch das Haus eines örtlichen Bauern, der Walnussöl aus Walnüssen herstellt.

Inkludiert: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Übernachtung bei einer einheimischen Familie (Privatzimmer mit Gemeinschaftsbad)


Tag 8 - Arslanbob - Osh

Frühstück bei der einheimischen Familie.

Am Morgen Abfahrt in die Stadt Osh. Auf dem Weg halten wir in der Stadt Uzgen und fotografieren das alte Minarett und die drei Mausoleen der Karachaniden-Dynastie. In Osch angekommen starten wir in einem prächtigen Basar, dem größten Markt in Zentralasien. Anschließend steigen wir auf den Thron von Sulaymān, auch bekannt als der Felsen von Sulaymān. Es ist ein Hügel, der ein muslimisches Heiligtum beherbergt. In der Haupthöhle befindet sich das historische Museum, das zu Sowjetzeiten erbaut wurde und eines der größten Museen in Kirgisistan ist mit über 30 000 Artefakten.

Auf dem Gipfel des Berges befindet sich die kleine Moschee von Bābur (Ẓahīr udDīn Muḥammad). Von hier aus ist der Panoramablick auf die Stadt atemberaubend.

Inkludiert: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Übernachtung im 3 Sterne Hotel


Tag 9 Osh - Sary Tash

Nach dem Frühstück fahren wir in Richtung des Dorfes Sary Tash. Die gesamte Fahrt bietet unzählige Fotomöglichkeiten. Sary Tash ist ein kleines Dorf das einen großartigen Blick auf den Lenin Berg (7134 Meter) bietet. Der Ortsname bedeutet „Gelber Stein“.

Inkludiert: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Übernachtung bei einem Gästehaus (Privatzimmer mit Gemeinschaftsbad)


Tag 10 Sary Tash - Osh Fotografieren zum Sonnenaufgang

Frühstück im Gästehaus

Abfahrt in Richtung der Dörfer Sary Mogol und Daroot Korgon. Sary-Mogol, liegt an den Hängen des berühmten Lenin Gipfel. Bei schönem Wetter können wir nach einem Panoramapunkt suchen, von dem aus wir den Schneeriesen fotografieren können. Nach einer intensiven Fotosession kehren wir nach Osh zurück und überwinden die Gebirgspässe von Taldyk und Chyrchyk.

Inkludiert: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Übernachtung im 3 Sterne Hotel


Tag 11 Osh – Kazarman

Nach dem Frühstück Abfahrt in Richtung Kazarman.

Unterwegs haben wir die Möglichkeit, die Landschaften in Zentral-Kirgisistan zu bewundern. Wir erreichen Jalal Abad, von dem die Straße, die nach Kasarman führt, abzweigt. Wir folgen dem spektakulären Bergweg bis zur Spitze des 3100 Meter hohen Kaldaman-Passes. Kazarman war eine aktive Stadt für den Goldabbau. Die Open-Air-Goldmine von Makmal südlich der Stadt bietet heute keine Arbeitsmöglichkeiten mehr.

Inkludiert: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Übernachtung bei einer einheimischen Familie (Privatzimmer mit Gemeinschaftsbad)


Tag 12 Kazarman - Naryn

Nach dem Frühstück geht es weiter in Richtung Naryn.

Auf dem Weg verändert sich die Landschaft drastisch. Von den Bergen steigen wir durch das Wüstenvorgebirge und Ödland in die Ebene ab. Naryn liegt etwas mehr als 100 Meilen von der chinesischen Grenze entfernt und ist ein wichtiges Einkaufszentrum und eine freie Wirtschaftszone.

Inkludiert: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Übenachtung im Hotel Aska oder Hotel Khan Tengri (Privatzimmer mit privatem Bad)


Tag 13 Naryn – Bishkek

Frühstück.

Am Morgen Abfahrt in die Hauptstadt Bischkek. Wir überqueren den Dolonpass (3030 m), das Kochkor-Tal und die Boomschlucht. Am Nachmittag haben wir noch einmal die Möglichkeit einige Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt zu besuchen.

Inkludiert: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Übernachtung im 4 Sterne Hotel


Tag 14 Heimreise

Frühstück im Hotel

Transfer zum Flughafen Bischkek

Ende der Reiseleistungen

Rückflug

Inkludiert: Frühstück

Bitte beachten Sie, dass sich unerwartete Situationen ergeben können, beispielsweise durch das Wetter bedingt, sodass geplante Aktivitäten oder Ausflüge nicht durchgeführt werden können oder verändert werden müssen. Der Gesamtzuschnitt der Reise bleibt aber in jedem Fall erhalten, sodass die Wetterbedingungen keinen Grund zur Reklamation darstellen.

Reisetermin 2021:

Status: Plätze frei

Termin: 07. August bis 20. August 2021

Teilnehmerzahl: 6 bis 8

Preise:

1999,- Euro pro Person im Doppelzimmer

2349,- Euro im Einzelzimmer (begrenzte Anzahl)

Hinweis für Alleinreisende: Die Buchung eines halben Doppelzimmers ist je nach Verfügbarkeit möglich. Falls zum Zeitpunkt der Reise keine Zusammenlegung mit einem gleichgeschlechtlichen Zimmerpartner möglich ist, berechnen wir einen reduzierten Einzelzimmerzuschlag von 60%.

Anzahlung: 20 % des Reisepreises. Restzahlung ca. 30 Tage vor Reisebeginn.


Kein neuer Termin oder Termin ausgebucht? Tragen Sie sich in den Newsletter weiter unten ein und Sie werden über aktuelle Veranstaltungen frühzeitig informiert.

Enthaltene Leistungen

  • intensive Betreuung durch einen professionellen Fotografen
  • Transport im Bus
  • 12 Übernachtungen in Hotel, Gästehaus, Yurte und bei privaten Familien
  • Verpflegung – Vollpension (F - 12, M - 12, A - 12)
  • Mineralwasser (1l/ Tag/ pax)
  • Englisch – oder deutschsprachige Reiseleitung
  • Eintrittsgelder lt. Programm
  • Transfer Flughafen – Hotel – Flughafen
  • Tourismussteuer
  • Ausflüge und Transfers wie beschrieben
  • Reisesicherungsschein

Nicht enthaltene Leistungen

  • An- und Abreise nach Kirgisistan
  • Mahlzeiten und Getränke außer denen wie im Reiseprogramm beschrieben
  • Alkoholische Getränke
  • Persönliche Ausgaben
  • Eintrittsgelder, die nicht lt. Programm enthalten sind
  • Trinkgelder
  • Reiserücktrittkosten Versicherung

Equipment

Erforderliche Fotoausrüstung  
  • Stabiles Stativ
  • Digitalkamera
  • Objektive: Weitwinkel (ca. 24mm) bis Tele (ca. 200mm)
  • Ausreichend Speicherkarten und Akkus, Ladegeräte
  • Fernauslöser
  • Stirnlampe
Nicht erforderliche Fotoausrüstung, aber empfohlen
  • Weitwinkelobjektiv (ca. 14-24mm)
  • Grauverlaufsfilter (Steckfiltersystem)
  • Graufilter
  • Polarisationsfilter
  • Regenschutz für die Kamera
  • Reinigungsset mit Pumpe, Mikrofasertuch, kleiner Bürste
  • Notebook für die Bildbesprechung
  • Bildbearbeitungssoftware z. B. Lightroom

Kleidung

Im August liegen die Temperaturen tagsüber in der Regel bei ca. 20 bis 25 Grad. Am frühen Morgen und abends ist es generell sehr kühl. Kleiden Sie sich am besten nach dem Zwiebelprinzip. Vergessen Sie keine Kopfbedeckung und Sonnenschutz mit hohem LSF mitzubringen.

Bequeme Schuhe!

Weitere Hinweise

Bei Fotoreisen empfiehlt sich grundsätzlich der Abschluss einer Kameraversicherung, einer Reiserücktrittskostenversicherung und einer Auslandskrankenversicherung.

Wir helfen Ihnen gerne bei der Vermittlung der entsprechenden Versicherung.

Bitte beachten Sie, dass sich unerwartete Situationen ergeben können, beispielsweise durch das Wetter bedingt, dass geplante Aktivitäten oder Ausflüge nicht durchgeführt werden können oder verändert werden müssen. Der Gesamtzuschnitt der Reise bleibt aber in jedem Fall erhalten, sodass die Wetterbedingungen keinen Grund zur Reklamation darstellen.

Diese Reise ist nicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.



fotoreise_kirgisistan_stefano_paterna
fotoreise_kirgisistan_stefano_paterna

 
 

Allgemeine Hinweise zum Reiseverlauf der Fotoreise Kirgisistan

Auf unserer Fotoreise Kirgisistan haben Sie ausreichend Zeit und Möglichkeiten, außergewöhnliche Motive zu fotografieren. Dies entspricht ganz dem Motto: zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Das heißt für uns konkret: Wir fotografieren auch vor und nach dem Sonnenuntergang bzw. Sonnenaufgang. Die Belohnung sind ganz besondere Aufnahmen, die eben nur zu diesen Tageszeiten entstehen können. Ein Stativ ist dafür unverzichtbar.

Eine Fotoreise ist kein Fotokurs bzw. kein fotografischer Grundkurs. Als Teilnehmer einer Fotoreise sollten Sie ein Verständnis von Blende, Verschlusszeit, ISO usw. haben. Sie kennen Ihre Kamera so gut, dass Sie die vom begleitenden Fotografen vorgeschlagenen Einstellungen vornehmen können.

Auf einer Fotoreise geht es darum, Ihre fotografischen Kenntnisse zu vertiefen und zu verbessern. Dabei erhalten Sie vom begleitenden Fotografen vielseitige Tipps und zahlreiche Vorschläge für die optimale Kameraeinstellung, Komposition etc. Er steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite und beantwortet alle Ihre Fragen rund um die Fotografie. Dazu kommt eine konstruktive Kritik an Ihren Bildern, sofern Sie dies wünschen.

Interessant ist auch der Austausch unter den Teilnehmern. So erweitern Sie Ihre fotografischen Fähigkeiten am schnellsten. Eine Fotoreise bedeutet Urlaub und ausreichend Zeit, sich seinem Hobby, der Fotografie, zu widmen.

Bitte berücksichtigen Sie, dass sich aufgrund örtlicher Gegebenheiten unerwartete Situationen ergeben können, wodurch es passieren kann, dass geplante Aktivitäten und Ausflüge nicht durchgeführt werden können oder verändert werden müssen.


Stimmen zur Fotoreise Kirgisistan

Noch keine Stimmen
 
Stefano Paterna
Stefano Paterna
Reisefotograf aus Leidenschaft, Autor und Dozent. Er gibt sein Wissen und seine Erfahrungen an Hobbyfotografen weiter – in Fotokursen vor Ort und auf ausgewählten Fotoreisen. Autor der Bücher Urbane Fotografie und Die Fotoschule in Bildern - Fotografieren auf Reisen. Markenbotschafter für Kase Filters Deutschland.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.

Datenschutz
Stefano Paterna photography, Besitzer: Stefano Paterna (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Stefano Paterna photography, Besitzer: Stefano Paterna (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: