Fotografieren lernen


Häufig verlassen sich die meisten Hobbyfotografen aus Unsicherheit oder fehlender Kenntnisse auf die Automatikfunktion ihrer Kamera. Im Hinblick auf Vorstellung und Wirklichkeit stellt sich anschließend bei der Sichtung der Resultate sehr häufig große Enttäuschung ein, da die Bilder häufig nicht den hohen Erwartungen entsprechen. Meist erwacht bei vielen kreativen Menschen dann der Wunsch nach der Aneignung der notwendigen Fachkenntnisse. Fotografieren lernen können Sie auf vielen Wegen, wir geben Ihnen nachstehend einen Überblick über die unterschiedlichen Möglichkeiten.

Fotografieren lernen mit Fachbüchern

Zum Thema “Fotografieren lernen” finden Sie im Handel eine große Auswahl unterschiedlicher Fachbücher. Hier handelt es sich um eine vergleichsweise günstige Lernmethode, die für Anfänger ohne Vorkenntnisse jedoch eher ungeeignet ist. Vermittelt werden lediglich theoretische Kenntnisse ohne Praxis, gerade die praktische Anwendung ist jedoch ein elementarer Bestandteil des Lernprozesses. Zudem sind viele der Erklärungen weniger gut geschrieben und auch Nachfragen bei Verständnisproblemen sind verständlicherweise nicht möglich.

Fotografieren lernen durch Youtube

Fotografieren lernen durch das Ansehen von Videos auf Youtube ist kostenlos – dies ist jedoch leider der einzige Vorteil. Die Auswahl ist nahezu grenzenlos und unübersichtlich, entsprechend skeptisch sollten Sie mit den genannten Ratschlägen umgehen. Häufig werden die Videos nicht von professionellen Fotografen erstellt und die Gefahr des Erlernens schlichtweg falscher Informationen durch die Videos von Amateurfotografen ist sehr hoch. Fotografieren lernen Sie mit diesen Videos eher nicht, denn neben den genannten Nachteilen und Bedenken sind auch hier keine Nachfragen möglich.

Fotografieren lernen & Freunde fragen

Der entscheidende Vorteil ist auch hier einzig die Kostenersparnis. Meist handelt es sich bei den Freunden ebenfalls um Hobbyfotografen. Auch wenn diese über entsprechende Fotografiekenntnisse verfügen, können sie das eigene Wissen häufig nur bedingt in Worte fassen. Möglicherweise fehlt auch das Interesse an der Vermittlung der Kenntnisse und ständige Nachfragen können zu einer Belastung der Freundschaft werden. Fotografieren lernen durch die Anleitung eines Freundes ist somit ebenfalls nur bedingt empfehlenswert.

Anleitungen in Fotozeitschriften

Eine vergleichsweise günstige Methode zum Fotografieren lernen bieten einschlägige Fotozeitschriften. Die gezeigten Bilder regen den Leser zum Fotografieren an und einige der genannten Tipps können eine wichtige Bereicherung bereits vorhandener Fotografiekenntnisse sein. Wie bei dem Erlernen aus Büchern sind jedoch auch hier keine Rückfragen möglich, zusätzlich sollten Sie die Erklärungen und Beschreibungen mit Vorsicht betrachten, da die Redakteure häufig auch für andere Zeitschriften arbeiten. Einige Fotoredakteure verfügen nicht über notwendige Kenntnisse und recherchieren die Erklärungen aus anderen Quellen, mögliche Fehler sind so schnell vorprogrammiert.

Fotokurs belegen zum Fotografieren lernen

Ein Fotokurs ist ohne Zweifel die kostspieligste Methode der genannten Lernmöglichkeiten, im Gegenzug bietet er jedoch auch die meisten Vorteile. Fotografieren lernen gelingt nur effektiv mit einer ausgewogenen Verbindung aus Theorie und Praxis. Der Kurs wird von einem professionellen Fotografen geleitet, der Ihnen neben theoretisch vermitteltem Wissen auch die praktische Anwendung ermöglicht. Zudem können Sie Fragen stellen und der Kursleiter geht explizit auf jede der Anfragen ein. Der Praxisteil des Kurses beinhaltet zudem eine Kontrolle der Ergebnisse, hier profitieren Sie zusätzlich von Sachkenntnis und langjähriger Erfahrung des Kursleiters.

Fazit: Fotografieren lernen – ein intensiver Fotokurs ist die effektivste Methode

Bei vielen Anbietern dauert ein Fotokurs für Anfänger etwa vier bis sechs Stunden, unser Anfängerkurs hingegen erstreckt sich über zwei Tage. Nur so können wir eine umfassende Betreuung sowie eine nachhaltige Vermittlung der notwendigen Technik gewährleisten. Wir nehmen uns ausreichend Zeit für Sie und stehen Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Im theoretischen Kursteil gehen wir Schritt für Schritt auf die jeweiligen Themen ein, Sie lernen das Fotografieren anhand von verständlichen Erklärungen sowie zahlreichen Bildbeispielen. Im Kurs gehen wir intensiv auf die folgenden Themengebiete ein:

  • Was machen gute Bilder aus?
  • Die optimale Bildgestaltung
  • Porträtfotografie
  • Fotografieren mit dem Aufsteckblitz

Nach der Theorie folgt zudem ein großer Outdoor-Teil mit einer ausführlichen Bildbesprechung am zweiten Kurstag. Während Sie bei anderen Anbietern zu den genannten Themen zusätzliche Fotokurse buchen müssen, können Sie mit unserem Kurs an nur einem Wochenende fotografieren lernen. Für den Anfängerkurs benötigen Sie keine Vorkenntnisse – alle notwendigen Kenntnisse vermitteln wir Ihnen in unserem zweitätigen Workshop.

Unser Fotokurs für Einsteiger und Anfänger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.