Der Kase Filters Armour Filterhalter

Kase Filters hat im November 2021 einen neuen Filterhalter vorgestellt. Mein erster Gedanke war, warum brauche ich ein neues Filtersystem? Mein Kase Filters K9-System Filterhalter funktioniert absolut fehlerfrei und ich bin wirklich sehr zufrieden damit.

Aber bei einem kurzen Gespräch mit den Verantwortlichen bei Kase Filters wurde mir erklärt, dass das Armour System den K9-Filterhalter nicht ersetzen soll, sondern als völlig separates System daneben läuft. Der große Unterschied: das Armour System ist magnetisch.

Das hat gleich mein Interesse geweckt und ich musste es mir selbst einmal genauer ansehen und testen. Gleich nach dem Auspacken macht der Halter einen sehr soliden und wertigen Eindruck. Genau diese Qualität bin ich von den Kase Produkten bisher gewohnt.

Zur Lieferung gehörten auch einige Metallrahmen, in die sich meine Grau- und Verlaufsfilter problemlos einsetzen lassen. Und plötzlich gab das gleich ein viel klareres Bild davon, worum es beim Armour System geht: Geschwindigkeit und Sicherheit.

Die nun von einem Metallrahmen geschützten Glasfilter sollten jetzt beim versehentlichen fallenlassen keinen Schaden nehmen und lassen sich mit einem beruhigenden Klicken auf den ebenfalls mit einem Magnet versehenen Filterhalter setzen. Kein lästiges fummeln oder versehentliches Schieben in die falschen Fächer mehr. Die Filter sitzen fest.


 

 

Das Kase Filters Armour System mit den unterschiedlichen Kit-Optionen

Das Starter-Kit

Das K100 Armour Filter Halter Set richtet sich an bestehende Kase Filters-Benutzer, die bereits das K9 System mit den passenden Filtern nutzen und lediglich den neuen Filterhalter mit der entsprechenden Grundausstattung benötigen. Es kostet aktuell 299,90 Euro.

Darin enthalten sind

  • 1x 100mm ARMOUR Alu-Filterhalter
  • 1x 95mm ARMOUR Magnetischer Polfilter
  • 2x Magnetische Basis-Adapterringe: 77-95mm & 82-95mm
  • 2x Einschraub Step Up Adapter Ringe: 67-77mm & 72-82mm
  • 1x magnetischer Rahmen aus Aluminium 100x150mm
  • 1x magnetischer Rahmen aus Aluminium 100x100mm
  • 1x Objektivdeckel aus Kunststoff
Der Polfilter wird im Armour System in die Rückseite des Filterhalters eingelegt, bislang wurde er vorne in den Filterhalter eingesetzt. Der orangefarbene Objektivdeckel aus Plastik passt über den Adapterring. Somit kann man ihn die ganze Zeit auf der Kamera lassen und das Objektiv weiterhin schützen. Sie erhalten dann zwei magnetische Rahmen, einen 150x100 mm und einen 100x100 mm. Letzterer macht für mich keinen Sinn, da ich keinen Filter in 100x100 besitze. Schöner wäre hier gewesen, dass man sich die Größen der beiden Rahmen selbst aussuchen kann.


 

 

Die Armour-Kits

Je nachdem, wie umfangreich die Kits ausfallen sollen kosten die Kits von 589,89 Euro bis zu 989,90 Euro.

Im Master Set ist aber auch wirklich alles enthalten, was das Filter-Liebhaber Herz begehrt und lohnt sich sicherlich, wenn bis dato noch keine Filter vorhanden sind. Alle Einzelkomponenten lassen sich auch einzeln erwerben.

Es wurde auch eine neue Tragetasche entwickelt, in der sich bis zu 6 gerahmte Filter und der Filterhalter unterbringen lassen. Den Kauf der neuen Tasche empfehle ich dringend, da die Filter mit Rahmen nicht wirklich gut in die alten Tragetaschen passen.


 

 

Magnetischer ND-Rundfilter

Eine weitere echte Neuheit ist die Verwendung von magnetischen Rundfiltern im Filterhalter. Wie oben erwähnt kommt der Polfilter im neuen Armour Filterhalter hinten in die Halterung und sitzt unmittelbar vor dem Objektiv. Mit dem roten Rädchen lässt sich der Polfilter wie schon beim K9 Filterhalter bequem drehen.

Neu ist jetzt, dass vorne in den Filterhalter ein magnetischer ND-Filter eingesetzt werden kann.

Somit ist das Filtersystem noch variabler geworden, um ND und Grauverlaufsfilter zu kombinieren.

Der Armour Filterhalter wird auf den Magnetring geklickt und sitzt absolut felsenfest. Zusätzlich hat er einen Sicherheitsverschluss auf der Rückseite, damit er sich nicht durch versehentliche Stöße vom Filterring lösen kann. Der Sicherheitsverschluss ist so einfach zu bedienen, dass er auch mit Handschuhen leicht abzunehmen ist.


 

 

Fazit

Die echte Praxistauglichkeit des neuen Kase Armour Filtersystem wird sich in den nächsten Wochen und Monaten zeigen, in denen ich das System bei Wind und Wetter ausgiebig testen werde. Ich werde dann an dieser Stelle meine Erfahrungen genau darstellen.

Die ersten Eindrücke sind durchweg positiv und die Qualität entspricht wieder der gewohnten Kase Filters Produkte. Am Ende ist es sicherlich wieder eine Geldfrage. Mit dem K9 Filterhalter habe ich die letzten Jahre sehr gut arbeiten können und ist eine Empfehlung von meiner Seite zu 100%. Wer mehr Geld zur Verfügung hat und neu in die Filterfotografie einsteigt darf gerne mit dem K100 Armour starten. Der Filterhalter ist im wahrsten Sinne des Wortes kinderleicht zu bedienen und wer sich erst einmal daran gewöhnt hat, möchte nicht mehr zurück.

Zur Information: Ich bin Kase Filters Ambassador, aber Sie werden auf meiner Webseite keine Empfehlung finden, hinter der ich selbst nicht zu 100 % stehe.

Haben Sie Interesse an einem Kase Filters Gutschein?


 

Hat Dir der Artikel gefallen?


Dann melde Dich doch bitte zu meinem kostenlosen Newsletter an. Hier erhältst Du Informationen über neue Artikel und Du wirst auch exklusiv als Erstes über neue Workshops und Reisen informiert! Außerdem gibt es dort auch ein paar persönliche Hintergrund-Infos, die so nicht im Blog stehen.

Natürlich freue ich mich auch sehr, wenn Du mir auf Instagram, YouTube und Facebook folgst.

Stefano Paterna
Stefano Paterna
Reisefotograf aus Leidenschaft, Autor und Dozent. Er gibt sein Wissen und seine Erfahrungen an Hobbyfotografen weiter – in Fotokursen vor Ort und auf ausgewählten Fotoreisen. Autor der Bücher Urbane Fotografie, Die Fotoschule in Bildern - Fotografieren auf Reisen und Fotoscout Venedig. Markenbotschafter für Kase Filters Deutschland.

1 Comment

  1. Stefan S. sagt:

    Vielen Dank für die tollen Reviews! Könnte ich bitte einen Gutscheincode für den K9 Filter erhalten? Herzlichen Dank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.